Hier sind die wichtigsten der von uns veröffentlichten Texte zu finden – Flugblätter, Diskussionsbeiträge, Broschüren, Reden, als auch Beiträge und Aufrufe an deren Entstehung wir mitgearbeitet haben.

    • System change not climate Change – Heraus zum Klimastreik am 20.September in Stuttgart
      Aufruf zur Beteiligung am globalen Klimastreik am 20. September 2019. Jeden Sommer neue Hitzerekorde, Dürren und Ernteausfälle, die größten Waldbrände aller Zeiten in Sibirien und Alaska – nur noch die Trottel der AfD leugnen ernsthaft den Klimawandel. […]
    • No War But Classwar – Rheinmetall entwaffnen
      Im September findet das Rheinmetall-Entwaffnen Camp im niedersächsischen Unterlüß bei Celle statt. Wir beteiligen uns an den Protestaktionen vor Ort. Perspektive Kommunismus hat für die Mobilisierung ein Flugblatt zur veröffentlicht. […]
    • Wir müssen unkontrollierbar sein! Unser Text zur landesweiten Demo gegen Polizeigesetze
      Die Verschärfung von Polizeigesetzen in den Bundesländern ist Teil einer umfassenden Militarisierung. Sie sind Werkzeuge der herrschenden Eliten zur Machtsicherung und präventiven Aufstanndsbekämpfung. […]
    • Unsere Rede auf der 1. Mai Demo 2019
      Eine Vertreterin unserer Organisation hat auf der revolutionären 1. Mai Demo in Stuttgart eine Rede gehalten, die wir hier zum nachlesen dokumentieren. […]
    • Zeitung zum Revolutionären 1. Mai 2019
      Wie auch in den vergangenen Jahren, veröffentlichen wir zum 1. Mai 2019 eine gemeinsame Zeitung, die sich nicht nur an den engen Kreis linker AktivistInnen richtet, sondern aktuelle Widersprüche […]
    • Analyse: Wohnraumkampf ist Klassenkampf!
      Ein ausführlicher Text zum Thema Wohnraumkampf. Behandelt werden die Mietpreisentwicklung, Machenschaften von Immobilienkonzernen, die kapitalistische Stadtplanung, SmartCitys und historische Kämpfe der MieterInnenbewegung. […]
    • 5 Jahre Perspektive Kommunismus – Wo stehen wir?
      Wir wollen uns hier öffentlich zum aktuellen Stand der Plattform Perspektive Kommunismus (PK) äußern. Viel ist passiert, seit wir uns 2014 zusammengeschlossen haben. Zeit für eine kurze Bestandsaufnahme. […]
    • Befreiung erkämpfen! Heraus zum Frauenstreik!
      8. März, Frauentag – der offensive Charakter dieses Tages scheint längst in weite Ferne gerückt und Kämpfe um Gleichberechtigung ein Relikt vergangener Zeiten geworden zu sein. Die Plattform Perspektive Kommunismus hat einen Text zum Frauenkampftag veröffentlicht. […]
    • Broschüre zur Novemberrevolution in Deutschland 1918
      Die Novemberrevolution in Deutschland 1918 ist ein wichtiger Bestandteil revolutionärer Geschichte - unserer Geschichte! Zum 100. Jahrestag hat die Plattform Perspektive Kommunismus deshalb eine ausführliche Broschüre veröffentlicht. […]
    • Revolutionäre Solidarität mit dem Kampf der Frauen in Rojava und Shengal
      Wir rufen zusammen mit anderen Gruppen dazu auf, an der Celox-Kampagne der Roten Hilfe International teilzunehmen und Geld für den Kauf blutstillender Celox-Verbände für die Frauen in Shengal und Rojava zu sammeln. […]
    • Den Rechtsruck angreifen – Aufruf von Perspektive Kommunismus
      Wir erleben eine Offensive der reaktionären politischen Kräfte. Rassistische Hetze, blutiger Terror gegen MigrantInnen, Nazis in den Parlamenten, mörderische Abschottung gegen Geflüchtete. Der Rechtsruck führt zum autoritären Umbau des politischen Systems. […]
    • Keine Profite mit der Miete! Stadt, Polizei, Justiz und Investoren kämpfen gegen Menschen in Wohnungsnot
      Die Wohnungsbesetzung in Heslach ist vorbei. Ende April zogen eine Familie mit einem Kleinkind und eine Mutter mit ihrem 9-jährigen Sohn in die leerstehenden Wohungen in der Wilhelm Raabe-Straße. Nach einem Monat wurde zwangsgeräumt. Wir haben dazu eine Flugschrift veröffentlicht, in der wir auf die Rolle verschiedener Akteure rund um die Räumung eingehen. […]
    • Zeitung zum 1. Mai 2018
      Mit der Zeitung zum 1. Mai können wir lediglich einige Impulse dafür geben, dass aus dem vielen „Dagegen“ ein großes „Dafür“ wird. Für eine linke Bewegung, die sich nicht im chaotischen Auf und Ab des Kapitalismus verirrt, sondern die Revolution und den Aufbau einer grundsätzlich neuen sozialen Ordnung zu einer machbaren Herausforderung macht. […]
    • Stell dir vor, es ist Krieg – und alle schauen weg! Eine Kritik am Schweigen der Friedensbewegung
      Eine Flugschrift anlässlich des traditionellen Ostermarsch. Darin behandeln wir das aktuelle Schweigen breiter Teile der Friedensbewegung zu dem Angriffskrieg der türkischen Armee auf Rojava und den Widerstandskampf der Selbstverteidigungseinheiten YPG und YPJ. […]
    • Stoppt den Angriffskrieg der Türkei! Kampf der Präsidialdiktatur von Erdogan!
      Am 19. Januar 2018 hat die türkische Armee ihre militärische Offensive auf Afrin, den westlichsten Kanton der demokratischen Föderation Rojava (Nordsyrien), gestartet.Zusammen mit weitere Gruppen aus dem süddeutschen Raum haben wir einen Aufruf zu Afrin und der Militäroffensive veröffentlicht. […]
    • Broschüre – Die Geschichte von unten schreiben
      Warum beschäftigen wir uns mit Geschichte? Schon seit der Errichtung der Pariser Kommune 1871 wurde eine Fülle von praktischen Erfahrungen sozialer Revolutionen und im Aufbau einer befreiten Gesellschaftsordnung gesammelt. […]
    • Fight capitalism – Texte zu den G20-Protesten in Hamburg 2017
      Mit der vorliegenden Broschüre wollen wir unsere praktische Arbeit zum G20-Gipfel inhaltlich ergänzen und unsere Standpunkte in die Debatte rund um den geplanten Widerstand tragen. […]
    • Zeitung zum 1. Mai 2017 erschienen!
      Im Kontext des 1. Mai setzen wir die Forderung nach einer Perspektive jenseits des Kapitalismus auf die Tagesordnung. Weltweit gehen am internationalen Kampftag der ArbeiterInnenklasse Menschen auf die Straße, um für ein selbstbestimmtes Leben und gegen Ausbeutung und Unterdrückung zu demonstrieren. […]
    • Türkei: Auf dem Weg in den Faschismus?
      Die aktuelle diplomatische Eskalation zwischen der Türkei und einigen EU-Staaten, im Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Regierungsmitglieder in Europa, ist in aller Munde. Um die momentane Entwicklung, abseits von verbalen Drohungen und Wahlkampfgetöse einordnen zu können, lohnt eine Betrachtung politischer, historischer und ökonomischer Hintergründe. […]
    • Revolutionäre Perspektive statt einfacher Antworten!
      Der aktuelle gesellschaftliche Rechtsruck resultiert auch aus der Schwäche der revolutiuonären Linken.Wir haben ein Flugblatt zur aktuellen Situation, den Notwendigkeiten antifaschistischer Politik und deren Verknüpfung mit gesamtgesellschaftlichen Perspektiven veröffentlicht. […]
    • Auf die Straße gegen die Kriegstreiberkonferenz!
      Im Februar 2017 findet in München die nächste NATO Sicherheitskonferenz statt. Auf dieser Konferenz treffen sich die Verwalter des kapitalistischen Krieges, Rüstungsfirmen, Kriegsminister usw. Hier findet ihr einen Aufruf zum antikapitalistischen Block und weitere Informationen zur Busanreise. […]
    • Aufruf zum Antikapitalistischen Block auf der Demo gegen TTIP
      In mehreren Städten demonstrierten am 17. September über 300.000 Menschen gegen die geplanten Freihandelsabkommen TTIP und CETA. In Stuttgart beteiligten sich 250 AktivistInnen an einem antikapitalistischen Block auf der Demonstration. […]
    • 2013 05 01-011. Mai Zeitung 2016
      Themen der 1. Mai Zeitung: Krieg in der Türkei, Solidarität mit Rojava, Antifeminismus von Rechts, Fluchtursachen bekämpfen, Klassenkampf statt rassistische Spaltung, Offensiv kämpfen statt Sozialpartnerschaft, TTIP: Die Freiheit auszubeuten […]
    • Interview mit einem Kämpfer zur Revolution in Rojava
      Das Interview liefert Einblicke in die Situation der Rojava-Revolution aus erster Hand. Ein Kämpfer berichtet von aktuellen Entwicklungen, seiner Motivation sich dem Kampf anzuschließen und Möglichkeiten praktischer Solidarität für Linke in Deutschland. […]
    • werk1.jpgFight for your class! Gegen den Klassenkampf von oben!
      Nach wie vor ist der Kapitalismus in der Krise, auch wenn bürgerliche Medien von einer angeblich guten Wirtschaftslage sprechen. Im Rahmen der Kampagne „Schluss mit Werkvertrag und Leiharbeit“ der Initiative Klassenkampf haben wir eine Veröffentlichung geschrieben. […]
    • Gegen die Kriegspolitik von Türkei und NATO! Solidarität mit Rojava!
      Während türkische Truppen aktuell in drei Ländern kämpfen überziehen Polizei, Geheimdienst und Gerichte die türkische und kurdische Linke mit einer beispiellosen Welle der Repression. In Solidarität mit Rojava haben wir einen Flyer veröffentlicht und Aufkleber drucken lassen. […]
    • Zeitung zum G7 Gipfel 2015
      Vom 7. bis 8. Juni findet der G7-Gipfel auf Schloss Elmau in Bayern statt. Die Politik der G7-Staaten steht für ständigen Krieg, für Ausbeutung und die Zerstörung der Natur.Diese Zeitung will Hintergründe zu den G7, sozialen Kämpfen und dem Widerstand gegen imperialistische Kriege liefern und so den Protest unterstützen. […]
    • Revolutionäre Linke aus Deutschland im Kampf für die Befreiung von Rojava
      Hier die Erklärung eines unserer Mitglieder. Unser Genosse und Freund befindet sich momentan in Rojava. Er verteidigt dort die Errungenschaften der sozialen Revolution und beteiligt sich am Kampf gegen den islamistischen Terror. […]
    • 1. Mai Zeitung 2015
      Diese Zeitung ist Teil einer Kampagne mehrerer revolutionärer Gruppen, die in verschiedenen Städten am 1.Mai antikapitalistische Aktivitäten. […]
    • Atemlos bis zum Sturz des Kapitalismus – G7 Gipfel stürmen
      Die G7 sind die mächtigsten kapitalistischen Staaten, die führenden Militärmächte und die Standorte der größten Banken und Konzerne. Ihre Politik ist verantwortlich für Armut, Ausbeutung und Unterdrückung von Millionen Menschen, Hungerkatastrophen und Kriege. […]
    • “Leben ist Widerstand – Widerstand ist Leben” Waffen für Rojava selbst organisieren!
      Ein Aufruf zu Spenden für die Organisation von Waffen für Rojava. Dort kämpfen die Volksverteidigungseinheiten gegen Angriffe der Terrorbanden vom IS und türkischer Söldnertruppen. […]
    • Gegen imperialistische Kriegshetze und faschistischen Terror in der Ukraine!
      Der Machtwechsel in der Ukraine hat zu einer umfassenden politischen Krise geführt: Im Osten des Landes tobt ein Bürgerkrieg, der Nationalismus steigt und die Faschisten gewinnen immer weiter an Einfluss – im politischen System wie auf der Straße. […]
    • Solidarität mit Palästina – Für einen klassenkämpferischen Internationalismus
      Schon seit mehreren Wochen findet eine Offensive der israelischen Armee gegen die palästinensische Bevölkerung sVorwand war die Entführung und Ermordung von drei israelischen Jugendlichen, die auf dem Heimweg von ihrer Schule am 12. Juni in der Westbank verschwanden. […]
    • Zeitung zum 1. Mai 2014 – 100 Jahre Erster Weltkrieg
      Auch 2014 gibt es in verschiedenen Städten wieder antikapitalistische Demonstrationen und Kundgebungen zum 1. Mai, zu denen die Gruppen, die diese Zeitung herausgeben, aufrufen. Die 1. Mai-Zeitung will weiterführende Informationen zu aktuellen sozialen und politischen Kämpfen liefern, die in den Mobilisierungen thematisiert werden. […]
    • Antikapitalistischer Aufruf zu den Protesten gegen die “Siko” 2014
      Die „SIKO“ ist, ein informelles Treffen zur Koordinierung politischer und wirtschaftlicher Interessen – besonders in Bezug auf Rüstungsexporte und Kriege. Zudem ist sie eine mediale Propagandaveranstaltung, auf der sich die TeilnehmerInnen nach außen als Friedenstifter und Demokratiebringer darstellen. […]
    • cdu wahlbildFlugschrift zur Bundestagswahl
      Noch kurz vor dem Wahltag ist unsere Flugschrift zum Thema erschienen. Darin wird unter anderem eine Einschätzung der Linkspartei geliefert, ein Wahlboykott in der aktuellen Situation kritisch hinterfragt und Stellung gegen den bürgerlichen Parlamentarismus und für eine tatsächlich demokratische, kommunistische Gesellschaftsordnung bezogen. […]
    • Zeitung gegen die Einheitsfeierlichkeiten 2013
      Unsere Zeitung gegen die Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit in Stuttgart ist als Printausgabe und als PDF erhältlich. Die Texte thematisieren die Entwicklungen in der BRD seit 1990 und den Antikommunismus der mit den Feiern verbunden ist. […]
    • Aufruf: Solidarität mit dem Widerstand in der Türkei
      Die Pläne der türkischen konservativ-islamischen AKP-Regierung,‭ ‬den Istanbuler Gezi-Park zu zerstören,‭ ‬um darauf eine osmanische Kaserne nachzubauen,‭ ‬in der ein Einkaufszentrum seinen Platz finden soll,‭ ‬stoßen seit Wochen auf die größten und militantesten Proteste seit Jahrzehnten. […]
    • guez2013Unser Aufruf: GÜZ ENTERN, MARKIEREN, SABOTIEREN!
      In der Alt­mark bei Mag­d­e­burg liegt der größ­te und mo­derns­te Trup­pen­übungs­platz Eu­ro­pas. Auf dem Ge­län­de des Ge­fechts­übungs­zen­trums (GÜZ) wird eine künst­li­che Stadt aus ins­ge­samt 520 Ge­bäu­den er­rich­tet, in­klu­si­ve U-​Bahn-​Sta­tio­nen, Elends­vier­tel, einem Fluss und Brü­cken. […]
    • Zeitung zum 1. Mai 2013
      Unsere diesjährige Zeitung für die 1. Mai Mobilisierung ist als Printausgabe und als PDF erhältlich. Ihr findet darin Texte zu einer kommunistischen Perspektive, zu aktuellen Klassenkämpfen, zur Notwendigkeit sich zu organisieren, zu Aktivitäten gegen Militarismus und gegen eine drohende NATO-Intervention in Syrien, sowie zu weiteren Themen. […]
    • 2013 05 01-31Unsere Rede zum 1. Mai 2013
      Auf der Revolutionären 1. Mai Demonstration 2013 haben wir uns mit einem Redebeitrag beteiligt. Die Rede könnt ihr hier nachlesen. […]
    • antinsu 03Gegen den faschistischen Terror und seine Unterstützer
      In der medialen „NSU“-Debatte und der Einordnung vom Verfassungsschutz wurde die faschistische Terrorgruppe und ihre Mitglieder wiederholt als „Einzelgänger“ oder „Extremisten unter den Rechten“ bezeichnet. Die Realität jedoch spricht eine andere Sprache. […]
    • 2013 05 01-05Revolutionärer Aufruf zum 1. Mai 2013
      Generalstreiks,‭ ‬Massendemonstrationen,‭ ‬Besetzungen und Betriebsenteignungen.‭ ‬Was jahrzehntelang kaum Thema in Europa war,‭ ‬totgeschwiegen oder verteufelt wurde,‭ ‬bewegt heute international wieder Tausende. […]
    • Unser Aufruf zum 18. März – Freiheit für alle politischen Gefangenen
      Der 18. März ist der internationale Tag der linken und revolutionären Gefangenen. Die Solidarität mit denjenigen die aufgrund ihrer fortschrittlichen politischen Aktivitäten inhaftiert sind, ist heute notwendiger denn je. Hier unser Aufuf zum Tag der politischen Gefangenen 2013. […]
    • Wenn sich die Gefängnistore öffnen, fliegen die wahren Drachen heraus
      Politische Gefangene werden in den USA häufig lebenslang weggesperrt. Es gibt hunderte linke Langzeitgefangene in den USA. Die politischen Gefangenen nehmen in den Kämpfen der linken Bewegung in den USA deshalb eine wichtige Rolle ein. […]
    • Unser Aufruf zur Silvesterdemo 2012 in Stuttgart
      Eurokrise, Sparpakete, immer höhere Lebenshaltungskosten, Kriege, Repression und die Rüstungsindustrie als einzig boomender Sektor der Industrie.Grund genug also an das Kernproblem all der verschiedenen Kämpfe die wir das Jahr über führen – den Kapitalismus – zu erinnern und am 31.12. für eine revolutionäre Perspektive auf die Straße zu gehen! […]
    • Zeitung zum 1. Mai 2012
      Neben Infos zum 1. Mai in Stuttgart und Veranstaltungshinweisen, sind darin auch Texte zur Aktualität von Klassenkampf und einer revolutionären Perspektive, zur Situation in Griechenland, zum Kampf gegen rechts und der Notwendigkeit gegen imperialistische Kriege aktiv zu werden, zu finden. […]
    • Bundesweiter Aufruf zum Revolutionären 1. Mai 2012
      Die Krise des Kapitalismus schreitet voran. Selbst in bürgerlichen Kreisen wird heftig über tiefgreifende Veränderungen des Systems diskutiert. Zusammen mit anderen Gruppen haben wir einen bundesweiten Aufruf zum 1. Mai 2012 veröffentlicht. […]
    • 2013Blo 01Kapitalismus überwinden – Aufruf zum 1. Mai 2012 und Krisenprotesten
      Ein Aufruf zum 1. Mai 2012 und den Krisenproten in Frankfurt am Main unter dem Motto „Blockupy Frankfurt“. Gegen die Politik der EU und Troika werden im Finanzzentrum Frankfurt Plätze besetzt, die EZB blockiert und der Sitz einiger deutscher Banken und Konzerne belagert. […]
    • Broschüre “Der Afghanistankrieg”
      Der Krieg und die Besatzung Afghanistans dauern bereits zehn Jahre an. Mit der Broschüre sollen Hintergrundinformationen geliefert und die Anti-Kriegs-Proteste gestärkt werden. In der Broschüre sind vier Artikel zu finden, die sich unter anderem mit der aktuellen Situation in Afghanistan, der Rolle der Bundeswehr, der Geschichte Afghanistans und mit dem Zusammenhang von kapitalistischen Profitinteressen und dem Krieg beschäftigen. Außerdem gehen wird auf die Notwendigkeit gegen imperialistische Kriege aktiv zu werden und diese Proteste mit einer antikapitalistischen Perspektive zu verbinden eingegangen. […]
    • Broschüre “Krieg, Krise, Kapitalismus”
      Anlässlich der Mobilisierung gegen die NATO-Sicherheitskonferenz und die Mandatsverlängerung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan hat das Antifaschistische & Antimilitaristische Aktionsbündnis, ein bundesweiter Zusammenschluss aus revolutionären Gruppen und Organisationen, eine Broschüre herausgegeben. In drei Beiträgen wird auf die kapitalistische Krise, den imperialistischen Krieg und staatliche Repression eingegangen. In einem Selbstverständnis am Ende des Heftes wird dargelegt warum eine revolutionäre Organisierung zur Überwindung des Kapitalismus von Nöten ist. […]
    • Unsere Rede auf der 1. Mai Vorabend-Demo 2011
      Auf der Vorabend-Demonstration zum 1. Mai 2011 haben hat eine Genossin von uns eine Rede gehalten. Diese kann hier nachgelsen werden. […]
    • Aufruf zum Aktionstag gegen die Bundestagswahlen 2012
      Am 27. September finden die nächsten Bundestagswahlen statt. Die bürgerlichen Parteien werben wie üblich mit allerlei leeren Versprechungen um unsere Stimmen. Unterstützt werden sie dabei vom ganzen Klüngel aus vermeintlichen Wirtschaftsexperten, bürgerlichen Medien und Prominenz aus Wirtschaft und Kultur. […]
    • Diskussionspapier zur Nachbereitung der Gemeinderatswahlen im Juni 2009 in Stuttgart und zum Verhältnis der revolutionären Linken zu Wahlen und Parlamentarismus
      Wir sind antikapitalistische Linke aus verschiedenen Organisierungen in Stuttgart und haben gemeinsam Ariane R. bei ihrer Kandidatur bei der letzten Gemeinderatswahl unterstützt und uns in diesem Zusammenhang auch an verschiedenen weiteren Aktivitäten beteiligt. Unsere Diskussionen und Erfahrungen dazu machen wir mit diesem Papier zugänglich. […]
    • Rede der Revolutionären Aktion Stuttgart am 2. Mai 2009
      Seit 2004 sind wir dabei hier in Stuttgart wieder Aktivitäten zum Revolutionären 1. Mai zu etablieren und auszubauen. Der 1. Mai ist für uns der Tag, an dem wir unabhängig von konkreten Ereignissen für eine befreite Gesellschaftsordnung auf die Straßen gehen. […]
    • Stellungsnahme zum Angriffskrieg auf Libyen
      Seit Freitag, den 18. März wird Libyen bombardiert. Täglich werden von Kampfflugzeugen und Kriegsschiffen aus Raketen und Marschflugkörper auf Ziele in Tripolis und anderen Städten abgefeuert. Zahlreiche Straßen und Gebäude wurden bisher zerstört. Die Intervention dient keinen humanitären, sondern wirtschaftlichen und politischen Zielen der NATO-Staaten. […]
    • Zeitung zum 1. Mai 2011
      Die Texte in dieser Zeitung gehen auf zwei zentrale Themen im Vorfeld der Mobilisierung gegen den Naziaufmarsch in Heilbronn am 1. Mai ein: die insbesondere von der CDU und bürgerlichen Medien verstärkt betriebene Gleichsetzung von Links und Rechts, sowie die Notwendigkeit von aktivem Antifaschismus. […]
    • Silvesteraufruf: Für ein revolutionäres 2011
      Solidarität und Klassenkampf gegen Repression und Kapitalismus! Aktuellen Umfragen zufolge befürworten in der BRD immer mehr Menschen eine Alternative zum kapitalistischen System. Zusammen mit einigen anderen Gruppen haben wir einen Aufruf zur Silvesterdemo veröffentlicht. […]
    • Flugschrift zu den nach der Demo erfolgten Distanzierungen und der Hetze gegen kämpferische Aktionsformen
      Gegen SPD Fraktionsvorsitzenden Claus Schmiedel gab es bei der Abschlusskundgebung der Demonstration am 12. Juni Protest. Auch Gegenstände wurden auf die Bühne geworfen. Im folgenden Flugblatt werden wir darauf eingehen, was der Anlass für ihre Empörung ist. […]
    • Unsere Rede auf der Revolutionären 1. Mai Demonstration 2010
      Neben der Mobilisierung zum Revolutionären 1. Mai 2010 haben wir uns bei der Demonstration selbst wieder mit einem Redebeitrag einer Genossin unserer Organisation beteiligt. […]
    • Zeitung zum 1. Mai 2010
      Diese Zeitung greift die 1. Mai Mobilisierung auf und behandelt darin einige zentrale Themen um zur Stärkung linker und revolutionärer Politik im allgemeinen und der nächsten Aktivitäten beizutragen. […]
    • Unser Aufruf zum Bildungsstreik 2009
      Es kann kaum ernsthaft in Frage gestellt werden, dass die aktuelle Bildungspolitik in der BRD, wie auch in den meisten anderen Ländern verheerend ist. Lediglich eine kleine Elite und kapitalistische Unternehmen profitieren von den Entwicklungen der letzten Jahre. Gegen diesen Zustand gilt es aktiv zu werden. […]
    • Unser Aufruf zum Aktionstag 2009 in Stuttgart – Gemeinsam gegen Krise, Krieg und Kapitalismus
      Zahlreiche Gruppen, Initiativen und AktivistInnen rufen zu einem gemeinsamen Aktionstag gegen die Abwälzung der Krise auf die lohnabhängige Bevölkerung auf. Wir beteiligen uns an der Mobilisierung und haben dazu einen Aufruf veröffentlicht. […]
    • Unsere Flugschrift zum Widerstand gegen die Verschärfung des Versammlungsgesetzes in Ba-Wü
      Die Landesregierung plant eine Verschärfung des Versammlungsgesetzes in Baden-Württemberg. Zu der geplanten Verschärfung und den Auswirkungen haben wir eine Flugschrift veröffentlicht. […]
    • Broschüre mit umfangreicher Nachbereitung zum 1. Mai 2008
      Um die Ansprüche, Erfahrungen, Kritik und Selbstkritik möglichst transparent zu machen und über die, dahingehend nur recht mangelhaft Möglichkeit bietenden, üblichen Formen wie Flugblätter und Veranstaltungen hinaus zu vermitteln, haben wir uns zur Veröffentlichung dieser kleinen Broschüre entschieden. […]
    • Materialien zur Auseinandersetzung mit den Erfahrungen und der Politik der RAF, sowie anderer Stadtguerillagruppen und bewaffneter Organisationen
      Texte und Artikel rund um den 30 Jahrestag des deutschen Herbstes. Neben Broschüren, Zeitungsartikeln finden sich auch weiterführende Buchempfehlungen zum Thema und ein Downloadbereich. […]
    • Gegen die Umschreibung der Geschichte, für eine Auseinandersetzung mit der Politik der RAF!
      Es geht uns momentan nicht darum, für uns als politische Organisation konkrete Konsequenzen im Bezug auf den bewaffneten Kampf herzuleiten. Dennoch gehen wir davon aus, dass für jeden revolutionären Prozess eine Beschäftigung mit den Fragen des bewaffneten Kampfes und den Erfahrungen der Stadtguerilla unabdingbar ist - noch nie hat schließlich eine herrschende Klasse ihre Macht freiwillig abgegeben und noch nie war eine Umwälzung der Verhältnisse ohne eine organisierte bewaffnete Kraft erfolgreich. […]
    • Broschüre mit Texen zur Mobilisierung gegen den G8 Gipfel 2007
      Diese Broschüre ist das Ergebnis eines Diskussionsprozesses mehrerer Organisationszusammenhänge aus dem süddeutschen, ostdeutschen und Berliner Raum.Mit den Texten veröffentlichen wir einige, uns wichtig erscheinende Aspekte zur Anti-G8-Mobilisierung und zu darüber hinausweisenden politischen Perspektiven. […]
    • Aufruf vom Revolutionäres Bündnis gegen den G8 Gipfel
      Im Frühjahr 2007 treffen sich die Staatschefs Deutschlands, Italiens, Frankreichs, Russlands, Großbritanniens, Japans, Kanadas und der USA zum sog. G8-Gipfel in Heiligendamm in Mecklenburg-Vorpommern. Ein Revolutionäres Bündnis ruft zu Gegenproteste und Blockaden auf. […]
    • Krisenproteste – Aufruf zur Demonstration gegen die Reformen der Regierung 2006
      Am 21. Oktober finden bundesweit in fünf Städten Großdemonstrationen gegen die aktuelle Politik der Regierung statt. Initiiert von den Gewerkschaften, mit Unterstützung verschiedener anderer Organisationen und Initiativen. Dazu haben wir ein Aufruf verfasst. […]
    • Rede der AG Antifaschismus der RAS zur Repression gegen antifaschistische Aktivitäten
      Im vergangenen Jahr wurde in Stuttgart ein Antifaschist zu einer mehrmonatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt weil er Flugblätter verteilt haben soll die zu Protest und Widerstand gegen einen Nazi-Aufmarsch in Schwäbisch Hall aufriefen. Wir haben auf der Antirepressionsdemo eine Rede zu den Vorkommnissen gehalten. […]
    • Text der Revolutionären Aktion Stuttgart zu den Bundestagswahlen 2005
      Nachdem wir uns in den letzten Wochen den Kopf darüber zerbrechen mussten, wohin wir am 18. September unser Kreuz machen – ungültig Wählen, die MLPD als Stimme gegen den Kapitalismus oder die Linkspartei als kleinstes Übel, haben wir unsere Position mit einem Text veröffentlicht. […]
    • Rede der Revolutionären Aktion Stuttgart am 01. Mai 2005
      Auf der Revolutionären 1. Mai Demo 2005 haben wir uns erneut mit einem Redebeitrag auf der Abschlusskundgebung beteiligt - hier zum nachlesen. […]
    • Erklärung zur Hausdurchsuchung in Stuttgart – RAS im Fokus
      Die Repression gegen linke und antifaschistische Politik in Stuttgart erreicht einen neuen Höhepunkt. Am 30. November durchsuchte der Staatschutz die Räume des Infoladens im Stuttgarter Westen. Dabei stand auch die RAS im Fokus der Ermittlungsbehörden. Diverse Gegenstände wurden beschlagnahmt. […]