• Kriegstreiber entwaffnen – Text zum Aktionstag gegen Heckler & Koch
      Am 8. Oktober mobilisieren Antimilitarist:innen und Internationalist:innen bundesweit zum Aktionstag gegen die international einflussreichen Rüstungskonzerne Heckler & Koch, Rheinmetall und gegen die Kriegspolitik des deutschen Staates. Ein guter Zeitpunkt um die derzeitige Krise und die „neuen, grünen“ Akteure genauer unter die Lupe zu nehmen. […]
    • Siamo tutti Adil – Gewerkschafter Adil Belakhdim für LIDL Profite ermordet
      Der Kollege Adil Belakhdim wurde beim Streik für besser Arbeitsbedingungen bei LIDL in Italien von einem LKW erfasst und getötet. Der LKW fuhr bewusst in einen Streikposten. Zwei weitere Kollegen wurden schwer verletzt. Auch in Italien versuchen Firmenchefs und Kapitalisten gewerkschaftliche […]
    • Das war der Revolutionäre 1. Mai 2021
      +++ Antikapitalistischer Bereich auf DGB-Demo mit vielfältiger betrieblicher Beteiligung und feministischer Spitze +++ Revolutionäre Demo mit über 1000 Teilnehmer:innen +++ Top-Transpi-Choreographie, kollektive Solidarität mit YPG, YPJ und PKK +++ kämpferische Rote Demo in Waiblingen […]
    • Zeitung zum 1. Mai 2021
      In den Artikeln werfen einen Blick auf die unterschiedlichen Klasseninteressen, die in der Krisenentwicklung immer deutlicher zum Vorschein kommen. Einen Blick zurück werfen wir mit Beiträgen zum revolutionären Aufstand der Pariser Kommune vor 150 Jahren. […]
    • Solidarität mit den Angeklagten KommunistInnen im §129b Prozess in München
      Nach dem heutigen Tag kann niemand mehr ernsthaft abstreiten, dass es in der BRD Klassenjustiz gibt. In einem der längsten Verfahren in der Geschichte der BRD wurden heute zehn kommunistische AktivistInnen zu hohen Haftstrafen verurteilt. […]
    • 1 Mai Zeitung 2020
      In dieser Zeitung beschäftigen wir uns mit dem Zustand dieses kriselnden Gesellschaftssystems und mit verschiedenen Kämpfen und Bewegungen, die schon heute zeigen, dass die Welt nicht so bleiben muss, wie sie ist. […]
    • FARC-EP nimmt den bewaffneten Kampf wieder auf
      Gestern erklärte der einflussreiche FARC-Anführer Iván Márquez die Wiederaufnahme des bewaffneten Kampfs. Die Regierung habe den Friedensprozess von Havanna endgültig zum Scheitern verurteilt. Ein Überblicksartikel zur aktuellen Situation in Kolumbien. […]
    • Startschuss der Angriffe auf das rebellische Viertel Exarchia in Athen
      Riotcops, Spezialeinheiten, Hubschrauber: Die rechte Regierung Mitsotakis in Griechenland ließ heute morgen eine staatliche Repressionsarmada im linken Athener Stadtteil Exarchia auffahren, um Besetzungen von Refugees räumen zu lassen. Das Signal für das Wiederaufflammen des Kampfes wurde gegeben. […]
    • Griechenland: Die Jagd auf die Anarchisten ist eröffnet
      Im folgenden dokumentieren wir einen Beitrag von Yannis Youlountas: Die neue Regierung in Griechenland leitet eine beispiellose Offensive gegen die libertäre und selbstverwaltete Bewegung ein. […]
    • Wandzeitung der Initiative Kurdistan Solidarität Stuttgart
      Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Türkei, aber auch der anhaltenden Repression gegen die kurdische und türkische Linke hier in Deutschland , hat die Initiative eine Wandzeitung erstellt. […]
    • Revolutionäre Solidarität mit dem Kampf der Frauen in Rojava und Shengal
      Wir rufen zusammen mit anderen Gruppen dazu auf, an der Celox-Kampagne der Roten Hilfe International teilzunehmen und Geld für den Kauf blutstillender Celox-Verbände für die Frauen in Shengal und Rojava zu sammeln. […]
    • Frauen in der Resistenza – Radio Z
      In diesem Radiobeitrag wird der Kampf der Frauen im italienischen Widerstand gegen den Faschismus gewürdigt und auf die spezifische Situation der Partisaninnen eingegangen. Es kommen dabei auch mehrere Zeitzeuginnen und Widerstandskämpferinnen zu Wort. […]
    • Broschüre “Fluchtursachen bekämpfen”
      Der Arbeitskreis Internationalismus Stuttgart hat eine Neuauflage der Broschüre "Fluchtursachen bekämpfen" herausgebracht. […]
    • Widerstand in der Türkei – Veranstaltung mit dem re:volt Magazin
      Vor wenigen Wochen war ein Redakteur vom re:volt Magazin zu Gast beim Cafe International der Initiative Kurdistan Solidarität Stuttgart. Er hielt einen Vortrag zur aktuellen Lage in der Türkei und die breite Widerstandsbewegung gegen die Präsidialdiktatur von Erdogan und der AKP. […]
    • Fight capitalism – Texte zu den G20-Protesten in Hamburg 2017
      Mit der vorliegenden Broschüre wollen wir unsere praktische Arbeit zum G20-Gipfel inhaltlich ergänzen und unsere Standpunkte in die Debatte rund um den geplanten Widerstand tragen. […]
    • Türkei: Auf dem Weg in den Faschismus?
      Die aktuelle diplomatische Eskalation zwischen der Türkei und einigen EU-Staaten, im Streit um Wahlkampfauftritte türkischer Regierungsmitglieder in Europa, ist in aller Munde. Um die momentane Entwicklung, abseits von verbalen Drohungen und Wahlkampfgetöse einordnen zu können, lohnt eine Betrachtung politischer, historischer und ökonomischer Hintergründe. […]
    • Afghanistan und Südsudan als Agierfeld deutscher Außen- und Kriegspolitik
      Das Offenes Treffen gegen Krieg und Militarisierung hat mit einer Veranstaltung einen kritischen Blick auf die Ursachen von Flucht, kriegerische Konflikte und die Motivation der intervenierenden Länder, geworfen. Ins Zentrum gerückt wurde vor allem Deutschlands Interventionspolitik und Kriegsbeteiligung. […]
    • Textsammlung zu politischer Militanz
      Die Gewaltfrage ist – zumindest in der BRD – seit Jahrzehnten ein umstrittenes Thema, das von Seiten der Herrschenden oder Opportunisten auch gerne genutzt wird, um breite fortschrittliche Bündnisse zu spalten. Eine revolutionäre Positionierung muss hier differenziert vorgehen und muss eine Haltung einnehmen, die einerseits zu einem hysterischen Pazifismus auf Distanz geht, die aber andererseits auch keinen simplen Militanzfetisch betreibt. […]
    • Widerstand gegen das “loi travail” in Frankreich – Bernhard Schmid
      Seit Ende März 2016 gibt es in Frankreich massive Proteste gegen das geplante loi travail, das neue Arbeitsgesetz der sozialdemokratischen Regierung. Wie geht es nun weiter mit der Bewegung? Hierüber berichtete Bernhard Schmid in einer Veranstaltung der Inititiative Klassenkampf. […]
    • Perspektive Rojava – Veranstaltung mit dem Revolutionären Aufbau Schweiz
      Eine Aktivistin des Revolutionären Aufbaus war vergangenes Jahr zweimal im kurdischen Teil Syriens. Auf der Veranstaltung berichtete die Genossin von ihren Erfahrungen in der kriegsversehrten, aber - unter den Vorzeichen einer revolutionären Umgestaltung der Gesellschaft - sich wiederaufbauenden Region. […]
    • Interview mit einem Kämpfer zur Revolution in Rojava
      Das Interview liefert Einblicke in die Situation der Rojava-Revolution aus erster Hand. Ein Kämpfer berichtet von aktuellen Entwicklungen, seiner Motivation sich dem Kampf anzuschließen und Möglichkeiten praktischer Solidarität für Linke in Deutschland. […]
    • Bild.jpgGrußbotschaft aus Rojava
      Ein Grußwort eines Internationalisten der sich momentan in Rojava beim Internationalen Freiheitsbataillon befindet um dort die Revolution zu unterstützen und von ihr zu lernen. […]
    • Gedenken wir Kevin Jochim/ Dilsoz Bahar
      Bereits am 6. Juli ist der Internationalist Kevin Jochim in Rojava im Kampf gegen den sogenannten „Islamsischen Staat“ gefallen. Der 21-jährige aus Karlsruhe hatte sich Ende 2012 der kurdischen Befreiungsbewegung angeschlossen und die BRD verlassen, um den Kampf der KurdInnen um Selbstbestimmung vor Ort zu unterstützen. […]
    • Gegen die Kriegspolitik von Türkei und NATO! Solidarität mit Rojava!
      Während türkische Truppen aktuell in drei Ländern kämpfen überziehen Polizei, Geheimdienst und Gerichte die türkische und kurdische Linke mit einer beispiellosen Welle der Repression. In Solidarität mit Rojava haben wir einen Flyer veröffentlicht und Aufkleber drucken lassen. […]
    • Revolutionäre Linke aus Deutschland im Kampf für die Befreiung von Rojava
      Hier die Erklärung eines unserer Mitglieder. Unser Genosse und Freund befindet sich momentan in Rojava. Er verteidigt dort die Errungenschaften der sozialen Revolution und beteiligt sich am Kampf gegen den islamistischen Terror. […]
    • Den Kampf in Rojava verteidigen! Aufruf der Revolutionären Aktion Stuttgart
      Die kurdischen VerteidigerInnen der YPG und der YPJ wehren sich dort gegen eine Übermacht der islamistischen Miliz „Islamischer Staat“ (IS), die die Stadt von drei Seiten mit schweren Waffen beschießt. Die Revolutionäre Aktion Stuttgart hat einen kleinen Radio-Clip zur Kampagne "Waffen für Rojava" veröffentlicht. […]
    • “Leben ist Widerstand – Widerstand ist Leben” Waffen für Rojava selbst organisieren!
      Ein Aufruf zu Spenden für die Organisation von Waffen für Rojava. Dort kämpfen die Volksverteidigungseinheiten gegen Angriffe der Terrorbanden vom IS und türkischer Söldnertruppen. […]
    • Kampagne & Aktionen gegen Primarkeröffnung in Stuttgart
      Am 9. Oktober eröffnet im neu gebauten Einkaufszentrum "Milaneo" die erste Filiale des Textildiscounters Primark. Der Konzern ist bekannt für seine extrem niedrigen Preise bei Textilien. Diese werden auf Kosten der TextilarbeiterInnen unter anderem in Bangladesch, Indien oder Pakistan realisiert. […]
    • Gegen imperialistische Kriegshetze und faschistischen Terror in der Ukraine!
      Der Machtwechsel in der Ukraine hat zu einer umfassenden politischen Krise geführt: Im Osten des Landes tobt ein Bürgerkrieg, der Nationalismus steigt und die Faschisten gewinnen immer weiter an Einfluss – im politischen System wie auf der Straße. […]
    • Solidarität mit Palästina – Für einen klassenkämpferischen Internationalismus
      Schon seit mehreren Wochen findet eine Offensive der israelischen Armee gegen die palästinensische Bevölkerung sVorwand war die Entführung und Ermordung von drei israelischen Jugendlichen, die auf dem Heimweg von ihrer Schule am 12. Juni in der Westbank verschwanden. […]
    • Das Leben und Wirken des Che Guevara – Hörbuch
      Das Hörbuch gibt einen Einblick in das Leben des Che Guevara und seine Rolle in der kubanischen Revolution. Auch auf seine Reise durch Lateinamerika und den antiimperialistischen Kampf in Bolivien und Kongo geht das Hörbuch ein. Download: Rechtsklick auf den Titel und „Ziel speichern unter“ […]
    • Perspektiven der Frauenbewegung in Rojava
      Auch wenn die Medien nicht viel darüber berichten, führen kurdische Frauen seit dreißig Jahren einen intensiven Kampf gegen das Baath-Regime. Diese dreißigjährige Erfahrung hat auch die anderen Frauen in Syrien beeinflusst. […]
    • Imperialer Neoliberalismus: Syrien und die Europäische Nachbarschaftspolitik
      Seit vielen Jahren hat die Europäische Union im Rahmen ihrer Nachbarschaftspolitik die Agenda des bereits unter Assad begonnenen Liberalisierungskurses maßgeblich mitbestimmt und dessen Umsetzung mittels Fördergelder und Implementierungsprojekten massiv unterstützt. […]
    • Bürgerkriegspatenschaft? Adopt a Revolution muss zur Gewaltfrage Farbe bekennen
      Eine Stellungsnahme der Informationsstelle Militarisierung e.V. zu dem Projekt “Adopt a Revolution (AaR)", deren Organisation sich im Zuge des syrischen Bürgerkrieg in Deutschland gegründet hat. […]
    • Wenn sich die Gefängnistore öffnen, fliegen die wahren Drachen heraus
      Politische Gefangene werden in den USA häufig lebenslang weggesperrt. Es gibt hunderte linke Langzeitgefangene in den USA. Die politischen Gefangenen nehmen in den Kämpfen der linken Bewegung in den USA deshalb eine wichtige Rolle ein. […]
    • Zeitung zum 1. Mai 2012
      Neben Infos zum 1. Mai in Stuttgart und Veranstaltungshinweisen, sind darin auch Texte zur Aktualität von Klassenkampf und einer revolutionären Perspektive, zur Situation in Griechenland, zum Kampf gegen rechts und der Notwendigkeit gegen imperialistische Kriege aktiv zu werden, zu finden. […]
    • Arbeiten ohne Chefs in Argentinien
      In der ARTE Reportage vom 2. Mai 2009 über selbstverwaltete Fabriken in Argentinien werden unter anderem Interviews zur Fliesenfabrik FASINPAT (Fábrica sin Patrones, früher Zanon) gezeigt. […]
    • Wanderung mit den Genossen [Arundhati Roy]
      Die Journalistin Arundhati Roy, schreibt in ihrer Veröffentlichung Wanderung mit den Genossen über ihre Begegnung mit der maoistischen Guerilla in den Dandakaranya-Wälder Zentralindiens. Während ihres Besuches in den Wäldern interviewt sie die bewaffneten Guerillas. Hierdurch entsteht ein persönlicher Eindruck, welcher die Bedürfnisse der Bevölkerung beschreibt und Hintergründe zu den Kämpfen der Guerilla liefert. […]
    • Broschüre “Der Afghanistankrieg”
      Der Krieg und die Besatzung Afghanistans dauern bereits zehn Jahre an. Mit der Broschüre sollen Hintergrundinformationen geliefert und die Anti-Kriegs-Proteste gestärkt werden. In der Broschüre sind vier Artikel zu finden, die sich unter anderem mit der aktuellen Situation in Afghanistan, der Rolle der Bundeswehr, der Geschichte Afghanistans und mit dem Zusammenhang von kapitalistischen Profitinteressen und dem Krieg beschäftigen. Außerdem gehen wird auf die Notwendigkeit gegen imperialistische Kriege aktiv zu werden und diese Proteste mit einer antikapitalistischen Perspektive zu verbinden eingegangen. […]
    • Broschüre “Krieg, Krise, Kapitalismus”
      Anlässlich der Mobilisierung gegen die NATO-Sicherheitskonferenz und die Mandatsverlängerung des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan hat das Antifaschistische & Antimilitaristische Aktionsbündnis, ein bundesweiter Zusammenschluss aus revolutionären Gruppen und Organisationen, eine Broschüre herausgegeben. In drei Beiträgen wird auf die kapitalistische Krise, den imperialistischen Krieg und staatliche Repression eingegangen. In einem Selbstverständnis am Ende des Heftes wird dargelegt warum eine revolutionäre Organisierung zur Überwindung des Kapitalismus von Nöten ist. […]
    • “Wir wollten den revolutionären Prozeß weitertreiben” – Interview mit Helmut Pohl und Rolf Clemens Wagner
      Der "Deutsche Herbst", wie ihn Aktivisten der Rote Armee Fraktion (RAF) erlebten, und wie sie ihn heute sehen. Ein Gespräch mit Helmut Pohl und Rolf Clemens Wagner […]
    • 10 Tage, die die Welt erschütterten [John Reed]
      Die Oktoberrevolution 1917 in Russland war der Ausgangspunkt für ein weltweites Anwachsen der kommunistischen Bewegung. Dank jahrelanger kontinuierlicher theoretischer und praktischer revolutionärer Arbeit, trotz enormer Repression und starken politischen Kräften, die die KommunistInnen diffamierten und angriffen, gelang der gemeinsam von Millionen Menschen geführte Aufstand gegen das feudal-kapitalistische Regime. […]
    • Broschüre zu den Kämpfenden Kommunistischen Zellen (CCC, Belgien)
      Wir dokumentieren hier eine Broschüre, die u.a. die Abschrift eines Interview mit ehemaligen Gefangenen aus den belgischen CCC mit dem Sender "TVI/RTL" enthält. […]
    • Materialien zur Auseinandersetzung mit den Erfahrungen und der Politik der RAF, sowie anderer Stadtguerillagruppen und bewaffneter Organisationen
      Texte und Artikel rund um den 30 Jahrestag des deutschen Herbstes. Neben Broschüren, Zeitungsartikeln finden sich auch weiterführende Buchempfehlungen zum Thema und ein Downloadbereich. […]
    • Broschüre mit Texen zur Mobilisierung gegen den G8 Gipfel 2007
      Diese Broschüre ist das Ergebnis eines Diskussionsprozesses mehrerer Organisationszusammenhänge aus dem süddeutschen, ostdeutschen und Berliner Raum.Mit den Texten veröffentlichen wir einige, uns wichtig erscheinende Aspekte zur Anti-G8-Mobilisierung und zu darüber hinausweisenden politischen Perspektiven. […]
    • Solidarität mit dem Volksaufstand in Oaxaca (Mexiko)
      Hunderttausende gingen in den letzten Wochen in Oaxaca auf die Straße, verjagten den Gouverneur, besetzten Rundfunkstationen und errichteten Ansätze einer Volks-Demokratie. Trotz zahlreichen Angriffen von Polizei und Paramilitärs geht der Widerstand weiter. Weltweit fanden am 22.12.2006 Solidaritätsaktionen statt - auch in Stuttgart. […]