Schlagwort: Widerstand

Das Märchen von den unpolitischen Krawallen – Kommentar zu den Vorfällen am Samstag den 20. Juni

Nach den Krawallen am Samstag in Stuttgart überbieten sich die Vertreter des bürgerlichen Staates in den Verurteilungen der “ach so schrecklichen” und zugleich “unpolitischen” Gewalt. Was am Samstag Abend in der Innenstadt aber wirklich passiert ist, war die, sich spontan Bahn brechende, Antwort auf strukturellen Rassismus, Diskriminierung, Polizeigewalt und -willkür. Es war der Widerstand der (migrantischen) Jugend gegen die Bullen, die sie immer mehr als ihren Feind erkennt.

Weiterlesen

Wer Gewalt sät – von Brandstiftern und Biedermännern

Die heutigen Nazistrukturen in der BRD haben ihren Ausgang maßgeblich Anfang der 1990er Jahre. Damals gab es einen enormen gesellschaftlichen Rechtsruck, tagtäglich gab es Brandanschläge und Übergriffe auf MigrantInnen, rechte Parteien erhielten enormen Zulauf. Der Dokumentarfilm des WDR von 1993 insbesondere über die rassistischen Ausschreitungen in Rostock-Lichtenhagen 1992, stellt die damalige Situation eindrücklich dar.

Weiterlesen