Schlagwort: Faschismus

Streik gegen den Faschismus in Mössingen [Radiosendung]

Nach der Ernennung Hitlers zum Reichskanzler am 30. Januar 1933 streikten in Mössingen in Baden-Württemberg mehrere hundert kommunistische Arbeiterinnen und Arbeiter. Da in anderen Städten nicht gestreikt wurde, konnte die Aktion jedoch schnell niedergeschlagen werden. Eine historische Möglichkeit die Machtübernahme der Faschisten zu verhindern war damit gescheitert.

Weiterlesen

Kampf gegen den Faschismus [Clara Zetkin]

Clara Zetkin beschäftigt sich in diesem frühen Text mit dem aufkommenden italienischen Faschismus Anfang der 1920er Jahre und stellt dessen Grundlagen und Auswüchse heraus. Die Schrift ist aus dem Jahre 1923, wurde also 10 Jahre vor dem Machtantritt des Nazifaschismus geschrieben. Obwohl sie deshalb natürlich noch keine hinreichende Analyse des deutschen Faschismus liefern konnte, schaffte Clara Zetkin es, den konterrevolutionären Charakter, die wirtschaftlichen Verflechtungen und die uneinlösbaren Versprechungen faschistischer Regimes herauszustellen. Ebenso macht sie schon früh klar, dass antifaschistischer Widerstand nur breit aufgestellt und in allen Bereichen der Gesellschaft geführt, wirkungsvoll ist.

Weiterlesen

Mehr als ein Definitionsstreit [Kurt Pätzold]

In diesem Text von Kurt Pätzold beschäftigt er sich intensiv mit der Faschismusanalyse, die 1933 entwickelt und 1935 von Georgi Dimitroff vor dem 7. Weltkongress der kommunistischen Internationale vorgetragen wurde. In einigen linken Debatten wird diese Grundlagenanalyse als zu verkürzt oder gar falsch abgetan und verworfen. Pätzold spricht sich richtigerweise gegen derartige Vorwürfe aus, indem er die Dimitroffsche Formulierung Punkt für Punkt durchgeht, in richtige geschichtliche Zusammenhänge stellt und ihre aktuelle Bedeutung verdeutlicht.

Weiterlesen

Faschismustheorien [Reinhard Kühnl]

In diesem Text sammelt der Autor Reihard Kühnl auf wissenschaftliche Art und Weise Dokumente, die den Faschismus wissenschaftlich erfassen wollen. Mit Hilfe dieser Dokumente zeigt der Autor, wie es möglich ist, das Wesen und den Grundcharakter des Faschismus zu verstehen und zu erkennen. Er greift vor allem Thesen, Ansichten und Theorien anderer WissenschaftlerInnen auf, um diese darzustellen, zu analysieren und zu widerlegen bzw. auf deren Schwachstellen hinzuweisen.

Weiterlesen

Georgi Dimitroff – Arbeiterklasse gegen Faschismus

Georgii Dimitroff entwickelte ab 1933 eine umfassende Analyse des Faschismus. 1935 fasste er seine Ergebnisse in einer Rede vor dem Weltkongress der Kommunistischen internationale zusammen. Er befasst sich darin vor allem mit der ökonomischen Basis des Faschismus und erkennt ihn als radikalste Form kapitalistischer Ausbeutung, sowie als Mittel imperialistische Aggressionen durchzusetzen. Außerdem geht er ausführlich auf verschiedene antifaschistische Strategien ein und fordert breite Aktionseinheiten gegen den Faschismus. Da der Text relativ früh entstanden ist, konnte Dimitroff die brutalen Folgen des Antisemitismus als ideologische Komponente des deutschen Faschismus noch nicht absehen. Trotz dieser Schwäche ist Dimitroff’s Analyse nach wie vor für jede ernsthafte antifaschistische Perspektive grundlegend.

Weiterlesen