banner

Proteste und Widerstand gegen Nazi-Aufmarsch in Göppingen


Am Samstag, den 6. Oktober 2012 haben sich etwa 2000 Antifaschistinnen und Antifaschisten an Aktivitäten gegen einen Aufmarsch von etwa 150 Nazis in Göppingen beteiligt.
Etwa 2000 Polizisten gingen zum Schutz der Nazis massiv gegen die AntifaschistInnen vor, führten etwa 100 Festnahmen durch und verletzten zahlreiche Menschen.
Dennoch gelang es immer wieder den Aufmarsch zu stören und spontane antifaschistische Demonstrationen durchzuführen.

Bilder und einen Bericht gibt es hier

Proteste gegen Propaganda-Tour der NPD in Stuttgart

Etwa 250 Menschen haben am Montag, den 30. Juli gegen eine Kundgebung der NPD protestiert. Es wurden 400 Polizisten aufgefahren um die Nazis zu schützen. Trotz Übergriffen der Polizei mit mehreren Verletzten und zahlreichen Festnahmen, gelang es zeitweilig den Lautsprecherwagen der NPD zu blockieren und der Kundgebung die Öffentlichkeit zu nehmen.

Bilder & Kurzbericht

 

Unterstützt das Linke Zentrum Lilo Herrmann!


Schon seit fast zwei Jahren steht das Linke Zentrum in Stuttgart für Veranstaltungen, Treffen, ein unkommerzielles Kulturprogramm und mehr zur Verfügung. In erster Linie wurde das Zentrum in dieser Zeit jedoch umfassend renoviert und ausgestattet. Am 29. September wurde es nun offiziell eröffnet.
Auf der Webseite des Projektes findet Ihr aktuelle Infos, Termine und Möglichkeiten der Nutzung, Beteiligung und Unterstützung.

Webseite

syrientagx2013

Kein NATO-Angriff auf Syrien!


Während der Konflikt in Syrien insbesondere durch die Einmischung verschiedener Staaten wie Saudi Arabien, der USA und der BRD für die Bevölkerung Vertreibung, Tod und Elend mit sich bringt, droht auch noch eine weitere Verschärfung. Neben der Unterstützung reaktionärer fundamentalistischer Gruppen, erwägen die NATO-Staaten auch eine direkte militärische Intervention. Dagegen gilt es aktiv zu werden und sich mit den fortschrittlichen Kräften in Syrien zu solidarisieren, die sowohl gegen die Assad-Regierung, als auch die reaktionären Kräfte aktiv sind.

Für den Fall eines Angriffes der NATO-Staaten sollen bundesweit Aktionen und Proteste stattfinden!

Mehr Infos   Junge Welt Artikel

 

Bildklein s21

Gemeinsam gegen Stuttgart 21

 

Der Protest gegen das Milliarden-Projekt Stuttgart 21, dessen Umsetzung letztlich einzig dem Interesse einiger Großunternehmen dient, geht trotz der Rückschläge weiter. Die breite Bewegung kann auf vielen Erfahrungen, Debatten und Aktionen aufbauen und wird sich auch weiterhin nicht unterkriegen lassen. Neben den wöchentlichen Montags-Demos finden stetig auch weitere Aktivitäten statt.

Aktuelle Meldungen und Termine sind auf der Seite der Parkschützer zu finden.

 

Weitere Informationen

Antifa-Sommeroffensive: Nazi-Strukturen aufdecken und bekämpfen!


Von Mitte Juni bis Anfang Juli fand in Baden-Württemberg die antifaschistische Kampagne „In die Offensive: Nazistrukturen aufdecken und bekämpfen!“ statt. In dieser Zeit gab es zahlreiche Aktionen gegen Nazis in verschiedenen Städten Baden-Württembergs. Den Kampagnenabschluss bildete eine landesweite Demonstration gegen faschistische Aktivitäten in Lörrach.

Infos & Termine zur Kampagne

Bilder und Bericht von der Demo in Lörrach

 

Freiheit für Deniz!


Der Stuttgarter Aktivist Deniz K. sitzt seit dem 21. April in Nürnberg in Haft. Ihm wird vorgeworfen bei einer Demonstration gegen Nazis und Verfassungsschutz am 31. März in Nürnberg Polizisten mit einer Fahnenstange auf den Helm geschlagen zu haben. Tatsächlich war bis dato insbesondere das brutale Vorgehen der Polizei bei der Demo in der Kritik, durch das mehrere Menschen verletzt wurden. Verletzungen auf Seiten der Polizei sind nicht bekannt. Der ursprünglich erhobene Vorwurf des "versuchten Totschlages" und ebenso seine Verurteilung zu 2,5 Jahren Haft sind reine Willkür von Staatsanwaltschaft und Gericht.

Für die sofortige Freilassung von Deniz und die Einstellung des Verfahrens!


Mehr Infos auf dem Soli-Blog

Tausende gegen kapitalistische Krisenpolitik auf der Straße


Im Rahmen der Blockupy-Aktionstage wurde in Frankfurt, direkt im Herzen der Bankenmetropole, mit Besetzungen, Blockaden und einer Großdemonstration gegen die kapitalistische Krisenpolitik protestiert. Mehrere Tage lang war die Stadt von einem Großaufgebot der Polizei belagert, das das Bankenviertel aus Angst vor den Protesten abriegelte. Trotz Verbot der Protestaktionen, hunderter Platzverweise und Ingewahrsamnahmen gab es immer wieder Demonstrationen, Kundgebungen und weitere Aktionen. An der Großdemonstration am 19. Mai beteiligten sich schließlich bis zu 30 000 Menschen.


Bericht & Bilder | Bündnis-Webseite | Video | Video 2

2012 1mai

Der 1. Mai 2012 in Stuttgart


Am morgen wurden zunächst klassenkämpferische und systemkritische Positionen auf der DGB-Demo sichtbar gemacht. An der Revolutionären 1. Mai Demonstration im Anschluss beteiligten sich dann etwa 700 Menschen. Die Demo zog begleitet von Reden, kämpferischen Parolen und einer Transparent-Aktion an der Route nach Stuttgart-Heslach. Im Anschluss daran besuchten mehrere hundert Menschen das Fest im Linken Zentrum. Außerdem wurden im Laufe des Tages Räume der Arbeitgeberverbände mit Farbe attackiert.


Bilder & Bericht | Ankündigungstext | Bundesweiter Aufruf | Lokales Bündnis | Zeitung

bild neue homepage

Neue Homepage online!


Seit Mitte April sind wir mit der neuen Homepage unter der Adresse www.revolutionaere-aktion.org zu finden. All zu lange hat es gedauert und noch ist nicht alles fertig. Gerade noch rechtzeitig im Vorfeld des 1. Mai steht nun aber zumindest das Wesentliche online. Nach und nach werden wir weitere Sachen einarbeiten – meldet Euch mit Verbesserungsvorschlägen.

Meldungen

Bundeswehrplakat umgestaltet

Immer wieder versucht die Bundeswehr im öffentlichen Raum großformatige Werbung zu plazieren. In Stuttgart haben AntimilitaristInnen die Tage Kriegspropaganda umgestaltet. Fotos

 

MieterInnenmobbing – Prozess gegen Eigentümer der Wilhelm-Raabe-Straße 4

Etwa 50 Menschen unterstützten am Dienstag, den 11. September vor und im Amtsgericht eine Familie beim Gerichtsprozess wegen MieterInnenmobbing gegen die Hauseigentümer der Wilhelm-Raabe-Straße 4. Vor Beginn der Verhandlung organisierten UnterstützerInnen eine kleine Kundgebung. Bericht

 

Protest gegen "Demo für Alle" Bus in Stuttgart

Im Rahmen ihrer bundesweiten Bus-Tour hatte sich die „Demo für Alle“ für den heutigen Freitag Nachmittag in Stuttgart angekündigt. An Gegenprotesten beteiligten sich so viele Menschen, das die ewig Gestrigen der Demo für Alle mehr oder minder umzingelt waren. Bericht

 

Infostand der „Identitären“ in Stuttgart gestört

Am Samstag, den 18. August 2018 haben sich ca. 20 Faschisten der sogenannten „Identitären Bewegung“ an den Stuttgarter Schlossplatz getraut. Etwa 50 AntifaschistInnen versammelten sich kurzfristig am Schlossplatz und zeigten mit Parolen und kurzen Reden, dass die Rechten in Stuttgart nicht willkommen sind. Bericht

 

E-Mail-Newsletter

Der Newsletter wird unregelmäßig per Email verschickt und beinhaltet aktuelle Meldungen, Ankündigungen und Berichte. Der Schwerpunkt liegt auf Stuttgart und der Region.

Auf dieser Seite suchen